Pikler® Fortbildung


Zum Kennenlernen:

Einführung in die Pikler®-Kleinkindpädagogik

Das fundamentale Wissen Emmi Piklers über die Entwicklung und Bedürfnisse von Säuglingen und Kleinkindern entstand durch jahrelange Arbeit mit Familien und in der Eröffnung und Leitung das Säuglingsheims „Loczy“, dem späteren Emmi-Pikler-Institut. Ihr volles Augenmerk galt der einfühlsamen Beobachtung junger Kinder. In einer großen Vielfalt von Dokumentationen sammelte Emmi Pikler mit ihren Mitarbeiterinnen wertvolle Einblicke in die ganzheitliche Entwicklung der Kleinkinder und deren grundlegenden Bedürfnissen. Sie schuf durch ihre wissenschaftliche Arbeit und Reflexion ein Wissen, die Eltern, Kindern und PädagogInnen zur Verfügung steht.
Kurze Biographie Emmi Piklers und des Loczys

Welche Bedeutung hat eine autonome Bewegungsentwicklung für die Persönlichkeitsentwicklung?

Die Entwicklung der Selbstregulation. - Was braucht das Kind dazu?

Selbstbestimmtes Spiel von Anfang an! – Welches Materialangebot benötigen Kinder in den ersten 3 Jahren, damit der Forscherdrang des Kindes angesprochen wird?

Wie können Erwachsene das Kind in seiner Bewegungs- und Spielentwicklung begleiten?

Beziehungsvolle Pflege – Welche Wirkung hat sie auf das eigene Körpergefühl, Selbstbild und soziale Kompetenz?

Welche Bedeutung hat die Qualität der Pflegesituation für die Beziehung zwischen Kind und Erwachsenen?

Welche Voraussetzungen sind in Familien und Institutionen nötig, damit die Pflege achtsam und beziehungsvoll gelingen kann?

Neben methodisch-didaktischen Impulsvorträgen, arbeiten wir mit: Fotos, Videoszenen, Experimenten zur Selbsterfahrung in Kleingruppen, Rollenspielen und es gibt ausreichend Zeit für die Fragen der TeilnehmerInnen.
Zielgruppe: Eltern, PädagogInnen, HelferInnen, LeiterInnen, Interessierte

Dauer: 2 Tage / 16 Einheiten

Preis: EUR 175,-

Ort: Goldensteinstraße 7, 5061 Elsbethen

Leitung: Claudia Billinger

Aktuelle Termine

2-Tage-Seminare

02.11. - 03.11.2018

Uhrzeit

Freitag

16:00 – 21:00

Samstag

09:00 – 17:30